Holocaust: Dokumentation erinnert an Stolpersteinverlegung

26 November 2018
Kirchberg. Am 7. November 2017 wurden 22 Stolpersteine verlegt, die an Schicksal von aus Kirchberg stammenden Juden erinnern sollen, die im Nationalsozialismus vertrieben oder vernichtet wurden. Eingebettet war die Aktion in eine Reihe von Veranstaltungen und Vorträgen, die von einem breit gefächerten Bündnis organisiert wurden. In der „Stolperstein AG“ hatten sich unter anderem die Kirchen, die Kooperative Gesamtschule (KGS), der Förderkreis Synagoge Laufersweiler, die Stadt Kirchberg und engagierte Bürger zusammengeschlossen.

Waar plaatsen?: