Ein Stolperstein erinnert nun an Simon Meyer